Aktivitäten und Sightseeing am Comer See

Schroffe Bergriesen drängen sich dicht um den tiefsten See Europas, filmreife Villen und Palazzi mit prächtigen Parkanlagen. Italienisches Flair versprühen mittelalterliche Dörfer mit krummen Gassen und steilen Treppen:

Das Beste von Italien

Der 46 km lange See im Norden Italiens bietet mit seiner malerischen Landschaft ein unvergleichliches Naturerlebnis, sowohl am Berg als auch am See. Überall gibt es unendlich viel zu entdecken und zu erleben: Im Sommer lädt der See zum Baden und Wassersport ein – die Berge wollen zu Fuss oder auf dem Rad erklommen werden. Belohnt werden all jene vom Gipfel mit einem unbeschreiblichen Panorama. Im Winter locken die nahegelegenen Skigebiete in Valchiavenna für Tagesausflüge. Die Villen und Gärten entlang des Sees laden zu jeder Jahreszeit zum Verweilen im italienischem Flair ein und auch Ausflüge zum Shopping oder Kultur in Mailand oder Bergamo machen den Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis. 

Ab ins Wasser

Am Comer See haben Wassersportler jede Menge Spaß. Neben dem Bad im kristallklaren Wasser gehört auch die Fahrt mit dem Motorboot auf die Urlaubsagenda am Comer See: jeder der im Besitz eines PKW Führerscheins ist, darf am See ein eigenes Boot steuern und kann so individuell und auf eigene Faust die Gegend von der Seeseite entdecken. Der Südwind Breva bietet besonders im nördlichen Teil des Sees beste Voraussetzungen für Segler, Wind- und Kitesurfer. An zahlreichen Stationen steht moderne Ausrüstung zum Verleih zur Verfügung.

Berge Erklimmen

Naturfans werden die einzigartige von der Sonne verwöhnte Landschaft begeistert sein: Die Bergamasker Alpen mit markierten und bestens gepflegten Wanderwegen bieten ein unvergleichliches Bergerlebnis für jung und alt. Für Einsteiger bietet sich zum Beispiel der ebene Greenway del Lago an – während geübte Wanderer bis auf den höchsten Berg Monte Legnone (2610m) steigen können. Unzählige gemütliche Wanderhütten sorgen auch in kulinarischer Hinsicht mit italienischen Köstlichkeiten für Wohlbefinden. Auch Radfahrer kommen voll auf ihre Kosten – von ebenen Rundtouren mit dem E-Bike, Downhilltrails mit dem Mountainbike bis zu herausfordernden Passrouten auf dem Rennrad ist alles dabei. In jedem Fall ist das Panorama von den Gipfeln unvergleichlich und belohnt die Mühen. 

La Dolce Vita Erleben

Nicht nur in Menaggio, Varenna und Como sorgen Azalen, Kamelien, Hortensien und Oleander für mediterranes Flair in zahlreichen Gärten. Zentral im See liegt Bellagio, das den Planern von Las Vegas als Vorlage für das gleichnamige Hotel diente. Barokke Villen und gemütliche Bergdörfer laden rund um den See zum Flanieren ein. Der Comer See wurde von den Römern und Kaiserin Sissi genauso genossen wie von Konrad Adenauer und wird heute von Hollywood-Größen wie George Clooney, Madonna und weiteren Prominenten geschätzt.

Luxus Genießen

Jeder der Zeit am Comer See verbringt wird etwas von historischem und modernem Luxus verspüren: das kann bereits mit der Anreise beginnen: Die spektakulärste Art, am Comer See anzukommen und gleichzeitig von der Magie der Gegend verzaubert zu werden, ist der Landeanflug in einem historischen Wasserflugzeug.

Eines der bekanntesten Hotels der Welt – Das Grand Hotel Tremezzo versprüht noch heute die wunderbare Aura vergangener Tage: Genießen Sie im dortigen Restaurant La Terrazza über den wunderbaren Köstlichkeiten der Speisekarte den Sonnenuntergang mit Blick auf die Abendlicher in Bellagio. Viele Urlauber lassen sich im Serbellioni SPA und Beauty Farm in Bellagio verwöhnen. Diese befindet sich als Oase der Ruhe direkt in dem historischen Gebäude des Grand Hotels.

Auch die edelsten Boutiquen der Welt in Mailand sind nur etwa eine Autostunde vom Comer See entfernt: schon in der Galleria Vittorio Emmanuele beginnt das Erlebnis: prestigeträchtige Modehäuser wie Bulgari, Louis Vuitton, Versace, aber auch schicke Luxus-Hotels und edle Restaurants sind hier aufgereiht. Zu einem solchen Tag gehören jedoch auch die Sehenswürdigekeiten der Metropole: der Dom, die Skala und das Castello Sforzesco.

Schnee Spüren

In der Lombardei kann man sich auf 672 Pistenkilometer freuen: Die Skigebiete werden von 216 Skiliften erschlossen. Nur 60 Minuten von der Villa entfernt liegt der Einstieg zum Skigebiet Valchiavenna: 40 Pistenkilometer und 13 Liftanlagen lassen Schnee-Herzen höherschlagen! Die Standseilbahn bringt Dich in wenigen Minuten auf traumhafte Skipisten in 2948 Meter Höhe. Die Liftanlagen sind in der Regel von November bis Aprilgeöffnet und laden zu wunderbaren Skitagen ein mit abendlichem Ausklang in der Sonne am See.